Alle wichtigen Infos zu Bild, Format, Zielgruppe und Kosten.

Jobanzeige auf Facebook erstellen.
So einfach geht’s!

Wir zeigen Ihnen anhand eines Beispiels, wie Sie Stellenanzeigen auf Facebook richtig formatieren und mit welchem Tipp Sie diese an die richtige Bewerber-Zielgruppe veröffentlichen. Erfahren Sie, was Sie beim Entwurf einer Jobanzeige auf Facebook beachten müssen: Bild, Format, Zielgruppe und Kosten.

09. Juni 2021 | Von Julia Wojcik 

03_Blog_Facebook Jobanzeige_09062021-06.

Facebook Jobanzeige: Alle Infos rund um Erstellung & Veröffentlichung
© Foto: unsplash.com

Warum sind Facebook und andere soziale Netzwerke als Recruiting-Kanal überhaupt interessant?

Die traditionellen Wege, ein Stellenangebot auszuschreiben und darauf zu warten, dass die Leute zu Ihnen kommen, gehören in den meisten Branchen der Vergangenheit an.

Immer mehr Menschen neigen verstärkt dazu, Zeit auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram & Co. zu verbringen. Vor allem die junge Generation verbringt so viel Zeit auf diesen Plattformen, dass es fast unmöglich wird, sie auf andere Weise zu erreichen.

Das ist genau die Art von Verbindung, die Sie brauchen, um vor allem die Generation „Arbeitnehmer der Zukunft“ zu erreichen. Die Generation Y und Z ist es gewohnt, mit digitalen Plattformen und Computern zu arbeiten. Sie sind sehr vielseitig und passen sich leicht an neue Technologien und Ideen an. Sie nutzen Ihre Social-Media-Profile täglich, um mit ihren Kontakten zu sprechen, sich über interessante Themen zu informieren und mehr darüber zu erfahren, was Freunde und Bekannte tun. Eine Platzierung Ihres Stellenangebots zwischen den einzelnen Post-Beiträgen ist somit der perfekte Weg, um junge Arbeitnehmer zu erreichen und ihr Interesse zu wecken. 

 

Lesen Sie in unserem Beitrag "Social Media Recruiting: Deshalb sollte es Bestandteil Ihrer Recruiting-Strategie sein" mehr zu den Vorteilen von Social Media Recruiting.  

Wie ist eine Facebook Jobanzeige aufgebaut?

Ein Facebook-Beitrag besteht in der Regel aus einem Bild bzw. Video, einem kurzen Text und einem Button, der auf Ihre Wunsch-URL verlinkt. Der Informationsüberfluss auf Social Media ist groß und die Aufmerksamkeitsspanne daher mit unter 3 Sekunden pro Beitrag sehr niedrig. Aus diesem Grund ist es wichtig, mit Ihrer Jobanzeige Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe zu erzeugen!
 

  • Es gilt das Prinzip „Weniger ist mehr“.

  • Das Bild sollte nicht mit vielen Informationen vollgepackt sein. Ein Foto mit einer kleinen Textbox sowie das Unternehmenslogo sind völlig ausreichend. Auf Facebook und Instagram funktioniert das 1x1 Bild-Format (1000x1000 Pixel). 

  • Der Text sollte kurz und prägnant sein und alle relevanten Infos auf einen Blick enthalten.

Wichtig: Die Infos sollten sich nicht wiederholen. Wenn Sie beispielsweise bereits im Bild die Stellenbezeichnung vermerkt haben, brauchen Sie es nicht noch einmal im Text erwähnen.

Hier sehen Sie ein Beispiel für eine Facebook Jobanzeige:

BLOG_3_Mockup Facebook Anzeige-02.png

kroot Beispiel Social Media Jobanzeige | © Foto: kroot

Wie veröffentlichen Sie Ihre Jobanzeige an die richtige Bewerberzielgruppe?

Hierzu müssen wir vorerst klären, was der Unterschied zwischen einer bezahlten und einer unbezahlten Jobanzeige auf Facebook ist.

  • Unbezahlte Jobanzeige auf Facebook

Mit einer unbezahlten Jobanzeige erreichen Sie vermehrt Menschen, die Ihre Unternehmensseite abonniert bzw. mit „Gefällt mir“ markiert haben. In der Regel ist die Reichweite bei unbezahlten Jobanzeigen nur sehr begrenzt.​

  • Bezahlte Jobanzeige auf Facebook

Eine bezahlte bzw. beworbene Jobanzeige hingegen erreicht ein viel größeres Bewerber-Publikum. 

Sie bestimmen eine Zielgruppe mit der Art von Personen, die zu Ihrem Jobangebot passen. Abhängig von der Höhe Ihres Budgets erreichen Sie dementsprechend mehr oder weniger potenzielle Bewerberkandidaten.


Hier ein Beispiel zum besseren Verständnis:

Ihr Unternehmen pflegt eine Seite auf Facebook. 1.000 Personen haben Ihre Unternehmensseite abonniert. Sie veröffentlichen eine Jobanzeige auf Ihrer Facebook-Chronik (unbezahlt). In diesem Szenario erreichen Sie Ihre 1.000 Abonnenten. Wie viele Personen tatsächlich an Ihrem Jobangebot interessiert sind, ist jedoch unklar, da Sie keine genauen Informationen (Interessen, Surfverhalten, etc.) zu Ihren Abonnenten haben. 

Wenn Sie eine Jobanzeige über kroot veröffentlichen, erreichen Sie mit dem kleinsten Reichweiten-Paket ca. 10.000 Personen. Im Vergleich zum oben genannten Beispiel erreichen Sie die 10-fache Anzahl an potenziellen Bewerbern.

Ein weiterer Vorteil ist, die 10.000 Personen werden anhand Interessen und Surfverhalten gezielt gewählt. Wenn Sie beispielsweise einen Marketing Manager (m/w/d) suchen, wird Ihre Anzeige nur Personen angezeigt, die zu diesem Jobangebot passen. 

Unser Tipp, wie Sie selbstständig Jobanzeige an die richtigen Kandidaten bewerben können:

Mit unserem Social Media Recruiting Tool kroot haben Sie die Möglichkeit, mit nur wenigen Klicks Jobanzeigen auf Facebook zu bewerben. Die intelligente Zielgruppentechnologie von kroot ermöglicht es, Ihre Bewerber-Zielgruppe sehr gezielt auszuwählen und anhand Interessen sowie Surfverhalten zu filtern.


Sie benötigen für die alles weder Marketing-Vorwissen noch Designer oder Texter. Mit kroot generieren Sie individuell gestaltete Anzeigen für Social Media super einfach auf Knopfdruck.

Was kostet eine Stellenanzeige bei Facebook?

Auf kroot finden Sie eine Preisliste, aufgeteilt in drei Reichweiten-Pakete. Mit dem kleinsten Paket erreichen Sie ca. 10.000 potenzielle Bewerberkandidaten. Die Anzeige wird in der Regel einer Person bis zu drei Mal angezeigt (30.000 Einblendungen). Die Kosten für das kleinste Paket liegen bei 249 Euro netto.

 

Hier sehen Sie eine Auflistung der drei Reichweiten-Pakete von kroot

Preispakete_Zeichenfläche 1 Kopie.png
Preispakete_Zeichenfläche 1 Kopie 2.png
Preispakete_Zeichenfläche 1.png

kroot Reichweitenpakete Preise  | © Foto: kroot

Das könnte Sie auch interessieren

01_Blog_01042021-01_edited_edited_edited

Social Media Recruiting

31. März 2021   |  3 Minuten Lesezeit

02_Blog_01052021_NEW-01_edited.jpg

Social Media Recruiting

04. Mai 2021   |  3 Minuten Lesezeit