Social Media Personalgewinnung: Recruiting-Tipps & mehr

Die Personalgewinnung über Social Media gehört zu den Recruiting Trends der Neuzeit.🚀 Spätestens seitdem Unternehmen während der Corona-Pandemie Wege finden mussten, um sämtliche Arbeits- und somit auch Recruiting-Prozesse auf Remote umzustellen, sind auch die sozialen Medien kaum noch aus der Business-Welt wegzudenken. Immer häufiger sieht man bezahlte Stellenanzeigen auf Facebook, Instagram und selbst auf TikTok.



Personalgewinnung Social Media
Personalgewinnung Social Media: Die wichtigsten Social Recruiting Kanäle © Foto: unsplash | kroot GmbH

Zudem werden auch Business-Netzwerke immer wichtiger, um sich in der Branche auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und im besten Falle sogar den neuen Traumjob zu finden. Auch für Unternehmen stellen all diese Kanäle und Plattformen große Potenziale für die Social Media Personalgewinnung dar. Aber worin unterscheiden sich die Kanäle und was sollte man beim Recruiting über soziale Netzwerke beachten? kroot klärt auf! 😎



Personalgewinnung Social Media - Welche Social Recruiting Kanäle gibt es?


Social Media ist ein weitgefächerter Begriff, der unterschiedlich interpretiert werden kann. Auch wenn viele unter den typischen sozialen Medien Plattformen wie Facebook oder Instagram verstehen, gibt es auch Kanäle, die explizit für die Personalgewinnung über Social Media entwickelt wurden. Nachfolgend möchten wir Ihnen daher einen kurzen Überblick über die Besonderheiten der gängigen sozialen Netzwerke geben. 💻


Personalgewinnung Social Media über Business-Plattformen wie LinkedIn & XING


Eine sehr beliebte Methode für die Personalgewinnung über Social Media ist die Nutzung sozialer Business-Netzwerke wie LinkedIn oder XING. Auf diesen Plattformen geht es in erster Linie um die Vernetzung zwischen Business-Partnern, um brancheninterne Kommunikation, aber auch um die Pflege des eigenen Unternehmensprofils. Firmen können auf diesen Plattformen sowohl mit anderen Firmen als auch mit Privatpersonen interagieren – und genauso natürlich auch andersherum.

Der große Vorteil an diesen Business-Portalen: Nutzer lassen sich mit der Erstellung eines Profils aktiv darauf ein, von Unternehmen angesprochen zu werden. Die Erfolgschancen für die Personalgewinnung über Social Media sind also ggf. auch ohne eine entsprechende Zielgruppenanalyse sehr hoch.

Gleichzeitig besteht jedoch die Möglichkeit, dass passive Kandidat:innen sich weniger regelmäßig auf Plattformen dieser Art aufhalten, da sie sich bereits in einem Anstellungsverhältnis befinden; hier wären wiederum die klassischen sozialen Medien im Vorteil für die Personalgewinnung über Social Media, wie das Instagram Recruiting.

Klassische soziale Medien: Facebook, Instagram & Co


Wir alle kennen sie, wir alle nutzen sie (fast): Facebook, Instagram, Twitter, TikTok, YouTube & Co. Das Angebot an sozialen Netzwerken nimmt weiter zu und die Nachfrage steigt sowohl auf privater als auch auf beruflicher bzw. ökonomischer Seite. Immer mehr Unternehmer und HRler erkennen die Vorteile, welche die sozialen Netzwerke für die Social Media Personalgewinnung mitbringen.🤳

Denn neben einer enorm hohen Reichweite ist die Personalgewinnung über Social Media auch deutlich günstiger und im besten Falle sogar zielgerichteter als über klassische On- und Offline-Jobbörsen.💪 Die sozialen Medien sammeln enorm viele Informationen über Nutzer, die im Recruiting unter Einhaltung des Datenschutzes zum Teil verarbeitet und genutzt werden dürfen. Hierunter zählen nicht nur Alter, Geschlecht und Wohnort, sondern auch Interessen, Qualifikationen, Ansichten und der persönliche Lebensstil.

Wer bei der Personalgewinnung über Social Media also insbesondere auf Bewerber:innen mit den gleichen Werten hofft, ist hier goldrichtig.✨ Durch eine ausgefeilte Social Media Recruiting Strategie kann es gelingen, genau die richtige Zielgruppe zu erreichen, ohne große Streuverluste zu generieren; mit unserem Tool kroot können Sie ganz einfach Stellenanzeigen für Social Media erstellen und veröffentlichen, um sowohl aktive als auch passive Kandidat:innen von Ihrer Arbeitgebermarke zu begeistern. Erstellen und schalten Sie in nur 5 Minuten Ihre eigenen Stellenanzeigen auf den sozialen Netzwerken. Fertig in nur 5 Minuten:




Soziale Business-Plattformen wie LinkedIn & XING

Eine sehr beliebte Methode für die Personalgewinnung über Social Media ist die Nutzung sozialer Business-Netzwerke wie LinkedIn oder XING. Auf diesen Plattformen geht es in erster Linie um die Vernetzung zwischen Business-Partnern, um brancheninterne Kommunikation, aber auch um die Pflege des eigenen Unternehmensprofils.✨ Firmen können auf diesen Plattformen sowohl mit anderen Firmen als auch mit Privatpersonen interagieren – und genauso natürlich auch andersherum.

Der große Vorteil an diesen Business-Portalen: Nutzer lassen sich mit der Erstellung eines Profils aktiv darauf ein, von Unternehmen angesprochen zu werden. Die Erfolgschancen für die Personalgewinnung über Social Media sind also ggf. auch ohne eine entsprechende Zielgruppenanalyse sehr hoch.🤩

Gleichzeitig besteht jedoch die Möglichkeit, dass passive Kandidat:innen sich weniger regelmäßig auf Plattformen dieser Art aufhalten, da sie sich bereits in einem Anstellungsverhältnis befinden; hier wären wiederum die klassischen sozialen Medien im Vorteil.


Was sollte man bei der Social Media Personalgewinnung beachten?


Um die Personalgewinnung über Social Media möglichst erfolgreich zu gestalten, bedarf es mehr Know-how, als Sie im ersten Moment womöglich denken. Zum einen benötigen Unternehmen ein aktives und gut gepflegtes Social Media Profil, welches regelmäßig – ja am besten täglich – aktualisiert wird.🗓 Interessante Beiträge, die nicht nur Ihre Produkte und Dienstleistungen, sondern auch die Employer Brand bewerben, helfen potenziellen Kandidat:innen dabei, sich ein Bild von Ihrer Firma, den Werten und der Arbeitsweise zu machen.

Zudem müssen Sie nicht nur Ihre Zielgruppe kennen, sondern auch wissen, wie und wo Sie diese am besten mit bezahlten Job-Ads und anderen Beiträgen erreichen.💸 Analyse-Tools zur Messung von Absprungraten, Streuverlusten, Conversion-Rates und anderen relevanten KPIs sind hierbei sehr wichtig, um Erfolge und Misserfolge erfassen, vergleichen und direkt in Echtzeit optimieren zu können. All diese Punkte fasst man als Social Media Recruiting Strategie zusammen.

Sie möchten Ihre Arbeitgebermarke stärken? Buchen Sie jetzt ein Beratungsgespräch mit einem unserer Experten für ein erfolgreiches Employer Branding!




Social Media als einziger Recruiting-Kanal: möglich?


Ob Social Media als einziger Recruiting-Kanal in Erwägung gezogen werden kann, ist unter anderem von Ihrer Zielgruppe, Ihren unternehmerischen Zielen und dem Know-how abhängig, mit dem Sie die ganze Sache angehen. Vorab sei gesagt, dass es auf keinen Fall ohne Investitionen geht, denn beim Social Media Recruiting sind in erster Linie die passiven Kandidat:innen von Bedeutung. Hierunter befinden sich häufig echte Ausnahmetalente, die das Active Sourcing so lohnenswert machen.

Da passive Kandidat:innen Ihr Unternehmen meist nicht kennen, müssen sie durch bezahlte Stellenanzeigen darauf aufmerksam gemacht werden. Diese Anzeigen werden dann gezielt ausgespielt, wenn die potenziellen Bewerber:innen in Ihre zuvor definierte Zielgruppe passen.

Mit kroot können Sie auch ohne Vorkenntnisse selbstständige professionelle Jobanzeigen auf Facebook und Instagram erstellen und sehr gezielt an Ihre Bewerberzielgruppe veröffentlichen. Ihre Jobanzeige ist in nur 5 Minuten fertig und bereit auf Bewerbersuche zu gehen. Testen Sie es selbst:




Da passive Kandidat:innen bei der Personalgewinnung über Social Media häufig nicht direkt, sondern erst nach einiger Zeit zusagen, müssen Sie für sich selbst entscheiden, ob die reine Social Media Personalgewinnung für Sie ausreicht oder ob sie andere Maßnahmen und Kanäle wie bspw. Online-Jobbörsen unterstützend hinzuziehen möchten.🤔

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen